NRZ Logo

Die Videoendoskopie ist eine Untersuchung des Schluckaktes und wird im NRZ-Rosenhügel von einem Facharzt/einer Fachärztin für Neurologie in Anwesenheit des betreuenden Logopäden/der betreuenden Logopädin durchgeführt.

 

Für die Untersuchung werden die Schleimhäute in der Nase örtlich betäubt. Das flexible Endoskop hat einen Durchmesser von 3-5mm. Es wird durch die Nase in den Rachen bis oberhalb des Kehlkopfeingangs geführt. ( vgl. Abb.) Mit einer speziellen Kamera am Ende des Endoskops können die Gewebsstrukturen betrachtet und mittels Video aufgezeichnet werden.

 

Während des Schluckens kann beurteilt werden, welche Nahrungsmittel und Flüssigkeiten sicher abgeschluckt werden können. Dabei können auch in der Therapie bereits erlernte Schluckmanöver (das sind Kompensationsstrategien, die einen verbesserten Schutz der Atemwege beim Schlucken ermöglichen und somit ein Verschlucken von Nahrung verhindern können) während der Untersuchung ausprobiert werden.

Mit dem Ergebnis der Untersuchung kann die logopädische Therapie individuell gestaltet und ein optimales Ess- und Trinkverhalten für den Alltag erarbeitet werden.

VAMED Aktiengesellschaft Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft

HOME  |  NRZ Rosenhügel, Rosenhügelstraße 192a, A-1130 Wien  |  Telefon 01 880 32  |  Fax: 01/880 32-8001|  E-Mail: office@nrz.at  |  by WEBtivation