NRZ Logo

Vom Antrag zum Aufenthalt

Wenn Sie an einer neurologischen Erkrankung leiden und als Patient zur neurologischen und neuropsychologischen Rehabilitation im Neurologischen Rehabilitationszentrum Rosenhügel aufgenommen werden möchten, müssen Sie dafür einen Antrag bei ihrer zuständigen Sozialversicherung stellen. 

Antragsverfahren

Ist die Ursache der Gesundheitsstörung bzw. Körperschädigung ein anerkannter Arbeitsunfall oder eine anerkannte Berufskrankheit, ist der Antrag dem zuständigen Unfallversicherungsträger zu übermitteln.


Liegt kein anerkannter Arbeitsunfall oder Berufskrankheit als Ursache vor und ist der Antragsteller erwerbstätig oder Bezieher einer Alters- oder Arbeits- bzw. Erwerbsunfähigkeitspension, ist der Antrag an den zuständigen Pensionsversicherungsträger zu übermitteln.

 

Handelt es sich bei dem Antragsteller um einen Angehörigen eines Versicherten bzw. um einen Bezieher einer Waisenpension, ist der Antrag an den zuständigen Krankenversicherungsträger zu übermitteln.

Antragsformular

Es gibt ein einheitliches Antragsformular, das für alle Sozialversicherungen gilt. Die genaue Bezeichnung lautet: Antrag auf Rehabilitations-, Kur- bzw. Erholungsaufenthalt. Das Antragsformular können Sie von Ihrer Sozialversicherung beziehen oder Sie fragen Ihren Arzt, viele haben es in der Ordination aufliegen. Sie können das Formular aber auch hier aufrufen und ausdrucken. 

 

Download Antragsformular (pdf Datei, 190kb)

Nach oben

VAMED Aktiengesellschaft Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft

HOME  |  NRZ Rosenhügel, Rosenhügelstraße 192a, A-1130 Wien  |  Telefon 01 880 32  |  Fax: 01/880 32-8001|  E-Mail: office@nrz.at  |  by WEBtivation