NRZ Logo

Nervenleitgeschwindigkeit

Die Untersuchung der Nervenleitgeschwindigkeit (NLG) ist ein Verfahren zur Messung von Erregbarkeit und Leitgeschwindigkeit peripherer Nerven. Elektroden werden an dem Muskel platziert, der von dem zu untersuchenden Nerven versorgt wird. Dieser Versorgungsnerv wird stimuliert. Mit der NLG Untersuchung kann man Störungen sowohl der motorischen als auch der sensiblen Anteile der peripheren Nerven feststellen.


Die NLG Untersuchung dient einerseits zur Differenzierung motorischer und sensorischer Funktionsstörungen peripherer Nerven, andererseits zur Bestimmung des Regenerationspotentials des Nervs über den Verlauf der Therapie. 

VAMED Aktiengesellschaft Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft

HOME  |  NRZ Rosenhügel, Rosenhügelstraße 192a, A-1130 Wien  |  Telefon 01 880 32  |  Fax: 01/880 32-8001|  E-Mail: office@nrz.at  |  by WEBtivation